Musik- Moderation

 Eine Musikmoderation soll in erster Linie unterhalten, dabei auf den nächsten Titel hinweisen & dem Hörer Lust aufs anhören machen.
Moderations-Arten:
- reine Titelan- bzw. -absagen sollten nicht länger als ca. 30 Sekunden dauern
- ausführliche Musikmoderationen können bis zu 2 Minuten gehen
- beachtet: die Moderation sollte auf keinen Fall LÄNGER als der Musiktitel dauern

Vorbereitung: Sammelt Fakten und bereitet sie in Form von W-Fragen auf.
Es geht NICHT in erster Linie darum, euer Fachwissen zu präsentieren
Packt nicht zu viele Informationen auf einmal in eure Moderation, inhaltliche Infos zu einem Musiktitel gehören immer in die AN- nicht Abmoderation
Die Inhalte sollen einfach und verständlich formuliert sein, damit sie für den Hörer nachvollziehbar sind und auf Anhieb (beim ersten Hören) verstanden werden!
Lest euren Text immer wieder laut vor: bei Stolperfallen Satz ändern, kürzen oder umstellen
Für größtmögliche Verständlichkeit solltet ihr im Studio aufrecht sitzen oder stehen
Benutzt Eure Stimme als Gestaltungsmittel: Tempo, Melodie und Lautstärke variieren je nach Anmutung des folgenden Songs (Ballade oder Rocknummer)

Das Sprechen über Musikbetten ist ungewohnt, lasst Euch durch das Tempo nicht verunsichern. Probiert euch für jede Moderation neu aus, versucht Euch zu steigern!
Keine Angst: bei einem Versprecher Wort einfach direkt dahinter noch mal korrigieren.
Moderieren bedeutet MIT dem Hörer reden NICHT  eine Rede halten, dazu alles Überflüssige (FLOSKELN!!!) weglassen und nur konkrete Themen + Titel ankündigen
BESTE ÜBUNG: möglich verschiedene Radiosender hören um verschiedenste Präsentationsformen zu vergleichen & beurteilen zu können