Wer in irgendeiner Form süchtig ist, der gilt als krank. Das gilt für den Drogenabhängigen und den Alkoholiker genau so wie für den Internetsüchtigen. Alle leben ihr Leben in einer Art virtueller Realität. Sucht ist dort, wo Drogenkonsum existenziell wird. Wo man Sucht NIE vermuten würde, ist im Sport. Denn man sagt: Sportler leben gesund, sind oft an der frischen Luft und halten ihren Körper fit. Und trotzdem kann zuviel Sport krank machen. Aber das müssen nicht die Leistungssportler sein, die irgendwann mit einem künstlichen Knie herumlaufen. Sporttreiben kann erstaunlicherweise wirken wie Internetsurfen. Dass man ohne WaldIauf in existenzielle Bedrängnis kommt.
Sendedatum
09.04.2013
Autor
Uni Freiburg
Tags
Sport, Magersucht, Abhängigkeit
Kategorie
Sport
Bewertung
Durchschnitt: 5 (1 Stimme)