Ein Material, das federleicht ist und zugleich so belastbar wie der härteste Stahl: das ist seit langem der Wunschtraum aller Ingenieure. Wie viel Energie könnten beispielsweise Autos oder Flugzeuge sparen, die aus einem solchen Traummaterial gefertigt wären. Einem jungen Wissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie ist jetzt ein erster Schritt zur Verwirklichung dieses Traums gelungen. Das Hochleistungs-Leichtmaterial, das er entwickelt hat, entsteht durch eine Art Hausbau in der Sphäre des unendlich Kleinen.
Sendedatum
04.03.2015
Autor
KIT
Tags
Leichtmaterial, Nanotechnologie
Kategorie
Wissenschaft / Forschung
Bewertung
Durchschnitt: 1 (34 Stimmen)