Eine Milliarde 200 Millionen Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android gibt es gegenwärtig rund um den Globus. Diese Handys liefern ständig Daten über Kontakte und Bewegungen ihrer Besitzer. Hinzu kommen die vielen Milliarden Internetsuchan-fragen, die über die Google-Suchmaschine laufen. Damit zählt der US-Internetkonzern zu den fleißigsten Datensammlern weltweit. Riesige Datenmengen, die nicht nur den ökonomischen Erfolg dieses Konzerns ausmachen, sie begründen zugleich seine potentiell ge-fährliche politische Macht. Darin jedenfalls waren sich die Experten einig, die in der vergangenen Woche in Karlsruhe über die Risiken der digitalen Welt diskutierten.
Sendedatum
27.11.2014
Autor
KIT
Tags
Internet, Datenschutz
Kategorie
Wirtschaft
Bewertung
Durchschnitt: 1 (1 Stimme)