Man kann es spüren, jede Menge freudige Erwartungen durchziehen die etwas stickige Luft im Messezelt auf dem Forum und im Audimax. Alle sind ein bisschen nervös. Fast wie beim ersten Date. Wie sind die so drauf? Was erwartet man von mir? Wie sieht der Arbeitsalltag tatsächlich aus? Und auf der anderen Seite der Stehtische und Präsentationswände die unverhohlene Neugier auf die Berufseinsteiger des Jahres. Vorsichtig taxiert man sich, formuliert Fragen, fachsimpelt beiläufig über Studienfach und Unternehmenskultur. Wie bei einem Date zählt auch hier der erste Eindruck. Und die leidige Frage, was soll ich bloß anziehen, ist bei einer Campus-Messe besonders schwierig zu beantworten. Erscheint man im Anzug mit Krawatte, macht man sich unglaubwürdig. Welcher Studi besucht in diesem Aufzug Vorlesungen und Seminare? In Jeans und Pulli dagegen sieht man vielleicht aus, als habe man die Pubertät noch nicht hinter sich. Aber auch die Unternehmen haben sich aufgehübscht und Kandidat oder Kandidatin tun gut daran, sich im Vorfeld zu informieren. Über Facebook oder Xing beispielsweise kann man sich schon einen ganz guten Eindruck verschaffen, wie es mit der Unternehmenskultur jenseits der Hochglanzprospekte aussieht. Radio KIT Reporterin Kathrin Kreusel hat sich in den vergangen Tagen in den Messetrubel gestürzt und berichtet über die neuesten Trends in Sachen Karriereplanung.
Sendedatum
26.05.2014
Autor
KIT
Tags
Jobmesse, KIT, Absolventen
Kategorie
Ausbildung / Job / Studium
Bewertung
Durchschnitt: 1.7 (69 Stimmen)